Suchen

 

OTTOSEAL S 110

Das Premium-Neutral-Silicon

8,80 EUR * 13,13 EUR * (32,98% gespart)
Inhalt: 580 ml (1,52 EUR * / 100 ml)

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Direktversand: Lieferzeit ca. 2-3 Werktage.

Farbe OTTOSEAL S 110:

  • S110-08-C155
  • 4030574091537
  • 580 ml
  • 1,52 EUR * / 100 ml
  • 0.685
1K-Silicon-Dichtstoff auf Oxim-Basis neutral vernetzend - MEKO-frei Für innen und außen... mehr
Produktinformationen OTTOSEAL S 110

1K-Silicon-Dichtstoff auf Oxim-Basis neutral vernetzend - MEKO-frei
Für innen und außen

Eigenschaften OTTOSEAL S 110 Premium-Neutral-Silicon 580 ml 

  • Hoch abtriebfest und schlierenfrei nach DIN 18545
    Schlierenfreie Reinigung 
  • Fungizid ausgerüstet
    Widerstand gegen Schimmelbefall
  • Verträglich mit PVB-Folien entsprechend den Kriterien der ift-Richtlinie DI-02/1
    Geeignet bei der Verarbeitung von VSG
  • Nicht korrosiv
    Verursacht keine (Rost-)Korrosion bei ungeschützten Metalloberflächen
  • Sehr gute Haftung auf vielen Untergründen auch ohne Primer
    Oft primerlose Verarbeitung möglich, siehe Grundierungstabelle im Technischen Datenblatt
  • Ausgezeichnete Frühbeanspruchbarkeit
    Sicherheit im Produktionsprozess
  • Anstrichverträglich nach DIN 52452 (nicht überstreichbar)
    Keine Wechselwirkungen mit vorhandenen und angrenzenden Beschichtungen 
  • Sehr gute Witterungs-, Alterungs- und UV-Beständigkeit
    Für langlebige Anwendungen im Innen- und Außenbereich
  • Dehnspannungswert bei 100% (ISO 37, S3A): 0,4/mm²

Anwendungsgebiete OTTOSEAL S 110 Premium-Neutral-Silicon 580 ml 

  • Glasfalzversieglung an Holzfenstern
  • Abdichten von Anschlussfugen an Fenstern und Türen aus Holz, Metall, und Kunststoff
  • Abdichten von Profilglas (z.B. Profilitverglasung)
  • Dehnungs- und Anschlussfugen an Beton- und Porenbetonfertigteilen
  • Abdichten von Fugen an Fassaden, Metallbaukonstruktionen
  • Geeignet für die Verfugung an Glaselementen
  • Dehnungs- und Anschlussfugen im Sanitärbereich
Gebindeform: 580 ml Alu-Folienbeutel

Gütesiegel

ivd sehr emissionsarm

Aus darstellungstechnischen Gründen können die hier abgebildeten Farben von den Originalfarben abweichen.
Für eine tatsächliche Farbdarstellung bieten wir für viele OTTOSEAL Produkte entsprechende Farbtafeln an.

Nützliche Zusatzinformationen

Dichtstoffe für die Herstellung von Holzfenstern müssen je nach Einsatzbereich unterschiedliche und höchst anspruchsvolle Anforderungen erfüllen und spezifische Eigenschaften aufweisen. Ein aufeinander abgestimmtes System zur Glasfalzversiegelung und zur Hinterfüllung von Glashalteleisten sorgt für gut funktionierende Bauteile. Im Herstellungsprozess lassen sich die Dichtstoffe sehr früh beanspruchen und beschleunigen damit die Fertigung. Sie haften hervorragend auf Holz und Glas, zeichnen sich durch Ihre hohe Witterungs-, Alterungs- und Abriebbeständigkeit aus und vermeiden Schlierenbildung. OTTOSEAL S 110 Premium-Neutral-Silicon erfüllt diese Eigenschaften.

Holz-Alufenster sind aufgrund des wetterseitigen Schutzes des Holzes durch Metall und des damit verbundenen geringen Wartungsaufwands sehr beliebt. Die Anforderungs- und Eigenschaftsprofile für Dichtstoffe entsprechen weitestgehend denen der Holzfenster. OTTOSEAL S 110 Premium-Neutral-Silicon kommt bei Holz-Alufenstern vorwiegend zur inneren und äußeren Glasfalzversiegelung zum Einsatz. OTTOSEAL S 110 Premium-Neutral-Silicon ist unempfindlich gegen physische, chemische und biologische Beanspruchungen. Die Produktionszeit wird durch die optimale Verarbeitbarkeit von OTTOSEAL S 110 Premium-Neutral-Silicon reduziert.

Die Glasfalzversieglung an Holzfenstern unterliegt einigen wichtigen Faktoren, von denen die optimale Versieglung abhängt:

Die ausgezeichnete Frühbeanspruchbarkeit ist wichtig für die Vermeidung von Rissen im Dichtstoff. Diese können entstehen, wenn z.B. bei direkter Sonneneinstrahlung und erhöhter Temperatur versiegelt wurde, anschließend die Temperatur sinkt und der Dichtstoff den Bewegungen der Bauteile folgen muss, obwohl er noch nicht ganz ausgehärtet ist. 

OTTOSEAL S 110 Premium-Neutral-Silicon und OTTOSEAL S 120 Premium-Alkoxy-Fenster-Silicon bilden sehr schnell eine feste Oberflächenhaut und können so bereits nach kurzer Zeit den bauseitigen Bewegungen folgen. Des Weiteren ist die Verträglichkeit mit den Baustoffen im Kontaktbereich des Dichtstoffs (z.B. bei Lacken/Lasuren) von größter Bedeutung. Diese dürfen den Dichtstoff nicht schädigen oder verändern (z.B. verfärben). Ein Überstreichen des Dichtstoffs ist jedoch nicht möglich und gemäß den einschlägigen Normen und Richtilinien für elastische Verfugungen nicht zulässig. 

Die Abriebfestigkeit muss nach DIN 18545 erfüllt sein. OTTOSEAL S 110 Premium-Neutral-Silicon und OTTOSEAL S 120 Premium-Alkoxy-Fenster-Silicon erfüllen die Beanspruchungsgruppe E. Nach dem Glätten des Dichtstoffs müssen Rückstände vom Glättmittel sofort entfernt werden, da sonst Schlieren zurückbleiben können. 

Vor der ersten Reinigung muss der Dichtstoff mindestens drei Tage aushärten, um eine Beschädigung der Versieglung zu vermeiden. Die Reinigung der Dichtstoffoberfläche sollte mit einem feuchten, weichen Stofftuch mit handelsüblichen Fensterreinigungsmitteln erfolgen.

Ein seit langem bekanntes Phänomen sind sog. „Ausblühungen“ auf zementären Fugen zwischen Fliesen und Platten. Diese treten in Form von weißlichen Flecken bei Flächen auf, die abwechselnd trocken oder nass sind, da hier die Voraussetzungen für einen bestimmten chemischen Prozess im Zusammenspiel mit den Verlegematerialien günstig sind. Dieser Effekt kann meist bei Bodenfugen beobachtet werden. Die Entfernung sollte zeitnah erfolgen, da zu Beginn eine gute Wasserlöslichkeit der Beläge besteht. Auch an Siliconfugen kann eine solche Verschmutzung auftreten. Jedoch kann diese nach der kompletten Durchhärtung des Silicons mit Wasser entfernt werden und tritt danach auch nicht wieder auf. Die Tendenz zu größeren Fliesenformaten und schmäleren Fugen begünstigt die Entstehung von Ausblühungen, da Estrich und Fliesenkleber durch die verminderte Anzahl an Fugen eine längere Trocknungs- und Aushärtezeit benötigen. Die Restfeuchte ist also länger im Untergrund vorhanden, was gerade in der kalten Jahreszeit zum Tragen kommt. Gleichzeitig werden die Zeiträume zwischen Fliesenverklebung und Siliconverfugung immer kürzer, so dass aufgrund der Neutralisationsreaktion von (alkalischem) Zement und (saurem) Silicon-Dichtstoff weiße Ausblühungen entstehen können. Diese Ausblühungen können durch eine ausreichende Trocknungszeit vor dem Verfugen oder die Verwendung eines neutral vernetzenden Silicon-Dichtstoffes, wie OTTOSEAL S 110 Premium-Neutral-Silicon vermieden werden.

Bei Standard-Dichtstoffen kann je nach Beanspruchung der sogenannte “Radiergummieffekt” auftreten. Seit einiger Zeit werden spezielle Silicon-Dichtstoffe für die Glasfalzversiegelung angeboten, die diesen Effekt nicht zeigen. Mit den vom Institut für Fenstertechnik in Rosenheim nach DIN 18545 geprüften Silicon-Dichtstoff OTTOSEAL S 110 Premium-Neutral-Silicon bietet Otto Chemie für die Glasfalzversiegelung von Fenstern Silicon-Dichtstoffen an, die spezielle Anforderungen zur Abriebfestigkeit und Schlierenfreiheit sowie die Anforderungen der Dichtstoffgruppe E nach DIN 18545 Teil 2 erfüllen. Bei der Glasfalzversiegelung von Fenstern und Türen wird in einigen Fällen je nach Beanspruchung ein gewisser Abrieb von Dichtstoffen festgestellt. Dieser Abrieb wird durch eine Schlierenbildung auf dem Glas sichtbar und tritt hauptsächlich im näheren Bereich der Glasfalzversiegelung auf. Besonders deutlich sichtbar wird dieser Effekt, wenn z.B. Sonnenstrahlen direkt auf das Fenster treffen. OTTOSEAL S 110 Premium-Neutral-Silicon weist eine sehr hohe Abriebfestigkeit und Schlierenfreiheit auf. Bei dem Einsatz von OTTOSEAL S 110 Premium-Neutral-Silicon werden Abrieb und Schlierenbildung bei fachgerechter Verarbeitung und sachgemäßer Reinigung an Fenstern und Türen verhindert.

Die Reinigung der Dichtstoffoberfläche sollte mit einem feuchten, weichen Stofftuch mit handelsüblichen Fensterreinigungsmitteln erfolgen, bei starker Verschmutzung sollte die Dichtstoffoberfläche mit Spiritus gereinigt werden. Vor der ersten Fensterreinigung muss der muss OTTOSEAL S 110 Premium-Neutral-Silicon mindestens 3 Tage aushärten, um eine Beschädigung der Versiegelung zu vermeiden. Bei der Verarbeitung von Silicondichtstoffen sollte kein Spülmittel verwendet werden, sondern das speziell formulierte OTTO Glättmittel für Silicon-Dichtstoffe. Spülmittelbestandteile können an der Oberfläche mit Dichtstoffen reagieren, so dass eine matte, raue Oberfläche entsteht, wodurch die Abriebfestigkeit gemindert wird. Als weiterer Vorteil ist OTTO Glättmittel für Silicon-Dichtstoffe gegenüber Spülmitteln sehr hautfreundlich. Überschüssiges Glättmittel muss nach der Verarbeitung von der Glasscheibe entfernt werden, um sichtbare Schlieren zu vermeiden.

OTTOSEAL S 110 ist auch für den Hochbau geeignet. Baustoffe im Hochbau müssen mindestens als normal entflammbar eingestuft sein. Die Dichtstoffe OTTOSEAL S 110 Premium-Neutral-Silicon, OTTOSEAL M 360 Hybrid-Dichtstoff für Hochbaudehnfugen, OTTOSEAL P 305 Premium-PU-Dichtstoff für Hochbaufugen und OTTOSEAL S 120 Premium-Alkoxy-Fenster-Silicon von Otto Chemie sind als normal entflammbar (B2) eingestuft.

Weiterführende Links zu OTTOSEAL S 110
Verfügbare Downloads:
Unser Kommentar zu "OTTOSEAL S 110"

Normen und Prüfungen

  • Geprüft nach EN 15651 - Teil 1: F EXT-INT CC 25 LM
  • Geprüft nach EN 15651 - Teil 2: G CC 25 LM
  • Geprüft nach EN 15651 - Teil 3: XS 1
  • Geprüft nach EN 15651 - Teil 4: PW INT 12,5 E
  • Geprüft nach DIN 18545, Beanspruchungsgruppe E (Institut für Fenstertechnik, Rosenheim)
  • Entspricht den Anforderungen der DIN 18540-F
  • Entspricht den Anforderungen der ISO 11600 G 25 LM
  • Geprüft nach FCBA (CTBA) L 114 (Eignung von Dichtstoffen zur Glasfalzversieglung an Holzfenstern)
  • Unbedenklichkeitserklärung - geprüft für den Einsatz im lebensmittelnahen Bereich (ISEGA Forschungs- und Untersuchungs-Gesellschaft mbH, Aschaffenburg)
  • Für Anwendungen gemäß IVD-Merkblatt Nr. 3-1 + 3-2 + 7 + 9 + 10 + 13 + 14 + 19-1 + 20 + 22 + 24 + 25 + 27 + 29 + 31 + 32 + 35 geeignet
  • Gütesiegel des IVD - Industrieverband Dichtstoff e.V. - geprüft durch das ift - Institut für Fenstertechnik e.V., Rosenheim
  • Konform zur Verordnung (EG) Nr. 1907/2006 (REACH)
  • Französische VOC-Emissionsklasse A+
  • Deklaration in Baubook Österreich
  • EMICODE EC1Plus R - sehr emissionsarm
  • Konformität von DGNB und LEED siehe Nachhaltigkeitsdatenblatt
  • Geprüftes Brandverhalten nach EN 13501: Klasse E
Zuletzt angesehen