Suchen

 

OTTOCOLL Hybrid-Klebstoffe

Hybrid-Klebstoffe sind eine relativ junge Entwicklung. Die genaue Bezeichnung der Polymerbasis ist u.a. „Silanterminiertes Polyurethan“ oder kurz STP. Wie bei den Polyurethanklebstoffen erfolgt die Aushärtung der Hybridprodukte bei 1-komponentigen Produkten durch die Reaktion mit Feuchtigkeit. Hybride sind jedoch frei von Isocyanaten und dadurch in aller Regel nicht, wie die Mehrzahl der Polyurethanklebstoffe, kennzeichnungspflichtig. Hybrid-Klebstoffe haften ohne Primer auf vielen Untergründen, sie sind darüber hinaus sehr kerbfest und weisen eine hohe Weiterreißfestigkeit auf.

OTTOCOLL Hybrid-Klebstoffe gelten in Bereichen, wo Silicon nicht zur Anwendung kommen soll, als elastische Alternative mit ähnlichen, spannungsausgleichenden Eigenschaften. Die OTTOCOLL Hybrid-Klebstoffe haben eine gute Witterungs- und Alterungsbeständigkeit, wodurch sie sowohl im Innen- als auch im Außenbereich angewendet werden können. Auch für eine Anwendung bei Wasserbelastung sind die OTTOCOLL Hybrid-Klebstoffe optimal geeignet. Ausgenommen sind natürlich Produkte, die speziell für den Innenbereich konzipiert wurden.

Ein Hauptmerkmal der OTTOCOLL Hybrid-Klebstoffe ist die Möglichkeit, auftretende Spannungen zwischen Fügepartnern oder abzudichtenden Materialien auszugleichen. Besonders bei Klebungen oder Abdichtungen zwischen Materialien mit unterschiedlichen Wärmeausdehnungskoeffizienten ist diese Eigenschaft der OTTOCOLL Hybrid-Klebstoffe von allergrößtem Nutzen. OTTOCOLL Hybrid-Klebstoffe haben nach der Aushärtung eine Temperaturbeständigkeit von -40°C bis +90°C. Bei der Verarbeitung muss jedoch zwingend auf Temperaturen über +5°C und unter +40°C geachtet werden. OTTOCOLL Hybrid-Klebstoffe sind anstrichsfähig.

Hybrid-Klebstoffe sind eine relativ junge Entwicklung. Die genaue Bezeichnung der Polymerbasis ist u.a. „Silanterminiertes Polyurethan“ oder kurz STP. Wie bei den Polyurethanklebstoffen erfolgt... mehr erfahren »
Fenster schließen
OTTOCOLL Hybrid-Klebstoffe

Hybrid-Klebstoffe sind eine relativ junge Entwicklung. Die genaue Bezeichnung der Polymerbasis ist u.a. „Silanterminiertes Polyurethan“ oder kurz STP. Wie bei den Polyurethanklebstoffen erfolgt die Aushärtung der Hybridprodukte bei 1-komponentigen Produkten durch die Reaktion mit Feuchtigkeit. Hybride sind jedoch frei von Isocyanaten und dadurch in aller Regel nicht, wie die Mehrzahl der Polyurethanklebstoffe, kennzeichnungspflichtig. Hybrid-Klebstoffe haften ohne Primer auf vielen Untergründen, sie sind darüber hinaus sehr kerbfest und weisen eine hohe Weiterreißfestigkeit auf.

OTTOCOLL Hybrid-Klebstoffe gelten in Bereichen, wo Silicon nicht zur Anwendung kommen soll, als elastische Alternative mit ähnlichen, spannungsausgleichenden Eigenschaften. Die OTTOCOLL Hybrid-Klebstoffe haben eine gute Witterungs- und Alterungsbeständigkeit, wodurch sie sowohl im Innen- als auch im Außenbereich angewendet werden können. Auch für eine Anwendung bei Wasserbelastung sind die OTTOCOLL Hybrid-Klebstoffe optimal geeignet. Ausgenommen sind natürlich Produkte, die speziell für den Innenbereich konzipiert wurden.

Ein Hauptmerkmal der OTTOCOLL Hybrid-Klebstoffe ist die Möglichkeit, auftretende Spannungen zwischen Fügepartnern oder abzudichtenden Materialien auszugleichen. Besonders bei Klebungen oder Abdichtungen zwischen Materialien mit unterschiedlichen Wärmeausdehnungskoeffizienten ist diese Eigenschaft der OTTOCOLL Hybrid-Klebstoffe von allergrößtem Nutzen. OTTOCOLL Hybrid-Klebstoffe haben nach der Aushärtung eine Temperaturbeständigkeit von -40°C bis +90°C. Bei der Verarbeitung muss jedoch zwingend auf Temperaturen über +5°C und unter +40°C geachtet werden. OTTOCOLL Hybrid-Klebstoffe sind anstrichsfähig.

Filter schließen
  •  
von bis
  •  
  •  
Zuletzt angesehen